WÜRZBURG

Sommermusik mit Energie und Leidenschaft

Das Beste kam beim Konzert des Azahar Ensembles zum Schluss: „Cinco danzas gitanas“ vom spanischen Komponisten Joaquin Turina rührten das Publikum. Bei den virtuosen und temperamentvollen Klängen sprang das spanische Feuer über, und der Applaus für die fünf Instrumentalisten im Kreuzgang des Klosters Himmelspforten wollte nicht mehr enden. Azahar, das sind die Blüten des Orangenbäumchens. Azahar, das klingt nach andalusischer Sonne und eben diesen duftenenden Blüten. So sinnlich der Name, so ausdruckstark spielten auch die fünf Bläser des Ensembles am Donnerstagabend im Rahmen des Mozartfests.

Locker und leicht mit Mozart

Mit Mozarts Bläserquintett „Andante für eine Orgelwalze“ starteten die fünf Musiker, die sich im spanischen Nationalen Jugendorchester kennengelernt haben, leicht und locker in den Abend. Auch „Summermusic“ von Samuel Barber passte perfekt zu dem schwülen Sommerabend, konnte man sich im Strom der Melodie einfach treiben lassen.

Vor der Pause bewiesen die fünf Musiker – Frederic Sánchez Munoz (Querflöte), Maria-Alba Carmona Tobella (Oboe), Gonzalo Esteban Francisco (Klarinette), Maria José García Zamora (Fagott) und Antonio Lagares Abeal (Horn) – ihr virtuoses Können beim Bläserquintett von Gija Kancheli. Die nicht ganz eingängige Melodie war vielleicht nicht jedermanns Geschmack, aber der musikalische Dialog war absolut stimmig.

Energiegeladene Zigeunertänze von Turina

Kein Wunder, denn alle fünf Instrumentalisten werden regelmäßig eingeladen, in renommierten Orchestern zu spielen, darunter das London Philharmonic Orchestra, das Orchester der Oper Barcelona, das Münchener Kammerorchester oder das Sinfonieorchester Basel. Die quirlige Oboistin María Alba Carmona Tobella stellt vor jedem Stück auch den Komponisten vor. Mit den Zigeunertänzen von Joaquin Turina – und zwei Zugaben – klingt der Sommerabend aus. Die jungen spanischen Musiker werden einem mit ihrer virtuosen Spielart bestimmt noch länger im Gedächtnis bleiben.

Rückblick

  1. Zwei Widerständige: Mozart und Beethoven beim Mozartfest 2020
  2. Die Jupiternacht des Mozartfests zaubert ein U in die E-Musik
  3. Auslastung 93 Prozent: Das Mozartfest 2019 ist Geschichte
  4. Mozartfest: Dramatik im Freien und Bravorufe im Treppenhaus
  5. Mozartfest im Kino: Im Mythos der Tiefe
  6. Kleine Nachtmusik: Romantik im Hofgarten der Residenz
  7. Mozartfest: Virtuose Eskapaden beim Hummel-Konzert
  8. 25 Jahre Freundschaft mit dem Mozartfest
  9. Wie Mozart im digitalen Zeitalter klingen könnte
  10. Musikalisches Plädoyer gegen den Brexit beim Mozartfest
  11. Mozartfest: Magische Klänge und das Eigenleben des Kaisersaals
  12. Dramatische Kammeroper beim Mozartfest
  13. Ein moderner Blick auf Clara Schumann
  14. Wie Mozart Strauss zu einer Oper inspirierte
  15. Was passiert, wenn sich fünf Musiker optimal verstehen
  16. Wenn aus Laborergebnissen Musik wird
  17. Was Kritiker über die "Winterreise" zu sagen haben
  18. Das lauteste Wiegenlied aller Zeiten
  19. Unsuk Chin: Wut und Träume als Quelle der Kreativität
  20. Mozartfest: Leidenschaft und hinreißende Anmut aus Finnland
  21. Residenzgala: Die Kunst der Kellermeister und der Komponisten
  22. Mozartfest: Don Giovanni als selbstgefälliger Gute-Laune-Bär
  23. Kurzweil im Kaisersaal
  24. Eine Mission: Wie Jugendliche für Klassik motiviert werden
  25. Armstrong und Prégardien verzahnen Schubert und Mozart
  26. Isabelle Faust beim Mozartfest: Schumann aus dem Schatten geholt
  27. Julian Prégardien: "Ich mache mir jetzt nicht ins Hemd"
  28. Mozarts Messen: Kurz und genial
  29. Mozartfest im Dom: Wo Klänge und Farben funkelten
  30. Mozartfest: Eine Nachtmusik voller Beziehungszauber
  31. Romantik pur bei der Nachtmusik im Hofgarten
  32. Lise de la Salle als virtuose Nachfolgerin Clara Schumanns
  33. Was Kleist an Würzburg hasste und Wagner am Mozartfest stinkt
  34. Wie die Romantiker Mozart zum Romantiker machten
  35. Mozartische Fröhlichkeit nicht nur bei Mozart
  36. Mozartfest: Erste Nachtmusik im Hofgarten
  37. Das Quintett, das Mozart für das beste seiner Werke hielt
  38. Ein Mozart-Openair in der ganzen Innenstadt
  39. Mozartfest: Der Namensgeber als Zauberer und Bilderstürmer
  40. Mozartfest-Eröffnung: Nicht nur für Privilegierte
  41. Mozart für alle in der Würzburger Innenstadt
  42. Zum 100. Jubiläum erklingt Mozarts eigene Geige
  43. "Man muss sich nicht permanent anbiedern"
  44. Würzburger Mozartfest 2019: Karten, Programm und Livestreams
  45. Mozartfest: Wo die Stars heiße Milch mit Honig bekommen
  46. Mozartfest 2019: Zahlen und Vorverkauf
  47. Mutiges Mozartfest-Motto: "Mozart, ein Romantiker?"
  48. Die beglückende Zeitlosigkeit Leonard Bernsteins
  49. Mozartfest meldet fünf Prozent mehr Besucher als 2017
  50. Jupiternacht: Klanglandschaften, Krach und Harmonie

Schlagworte

  • Zellerau
  • Claudia Kneifel
  • Energie
  • Instrumentalmusikerinnen und Instrumentalmusiker
  • Klöster
  • Leidenschaft
  • London Philharmonic Orchestra
  • Mozartfest Würzburg
  • Münchener Kammerorchester
  • Oper
  • Samuel Barber
  • Sommerabende
  • Symphonieorchester
  • Wolfgang Amadeus Mozart
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!