Zellerau

Sonja Buchberger weiter an der Spitze

Das Team der CSU-Zellerau (von links): Christop Buchberger, Isolde Kutscheidt, Dieter Trottmann Lucia Schwarz, Bernd Körber, Sonja Buchberger, Sebastian Schmidt, Barbara Stamm, Ludwig Stamm, Herbert Schmidt, Dr. Katharina Kemmer, Christine Buchberger, Heinz Orttner und Ursula Daumer. Foto: CSU Zellerau

Sonja Buchberger führt weiter den CSU-Ortsverband Zellerau. Bei der Ortshauptversammlung wurde sie erwartungsgemäß als Vorsitzende bestätigt.

Unterstützt wird sie von ihren Stellvertretern Isolde Kutscheidt, Steffen Grun und Katharina Kammer. Schatzmeisterin ist Ursula Daumer und Schriftführerin Christine Buchberger. Delegierte in die Kreisvertreterversammlung sind Landtagspräsidenten a.D. Barbara Stamm, Sonja Buchberger, Christine Buchberger, Steffen Grun, Isolde Kutscheidt sowie Katharina Kemmer.

Sonja Buchberger berichtete über aktuelle Themen aus dem Stadtrat, wobei die Sanierung der Würzburger Schulen im Vordergrund stand. Wichtige Termine des Ortsverbandes im Laufe des Jahres werden die Besichtigung der Umweltstation und die Europawahl im Mai sein. Im Juni gibt es eine Führung durch die Baustelle des Nautiland-Bades, im Herbst erwartet den Ortsverband eine Sonderführung durch die Würzburger Hofbräu-Brauerei,

Die Vorsitzende dankte Heinz Orttner, der jahrzehntelang dem Vorstand angehörte, aus gesundheitlichen Gründen jedoch nicht mehr kandidiert. Mit dem Aufruf, sich an der Europawahl zu beteiligen, wurde in den gemütlichen Teil der Versammlung übergeleitet.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Zellerau
  • Herbert Kriener
  • Barbara Stamm
  • CSU-Ortsverbände
  • Europawahlen
  • Neuwahlen
  • Ortsverbände
  • Sonja Buchberger
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!