WÜRZBURG

Sonniger Firmenlauf überschattet von Todesfall

Auch die neue Strecke beim Würzburger Firmenlauf ist alles andere als optimal, die Kritik der Teilnehmer hielt sich trotz Engstellen, Treppen und Staus aber in Grenzen.
Die schönste Passage der Strecke über die Alte Mainbrücke: Auch die Main-Post war erstmals mit einem Team beim Firmenlauf dabei. Foto: Foto: C. Weiss
Auch die neue Strecke beim Würzburger Firmenlauf ist alles andere als optimal, die Kritik der Teilnehmer hielt sich trotz Engstellen, Treppen und Staus aber in Grenzen. Das liegt daran, dass es bei den 7,4 Kilometern entlang des Mains nicht um Höchstleistungen geht, sondern das gemeinsame sportliche Erlebnis der Arbeitskollegen im Vordergrund steht. Überschattet wurde der neunte „wue2run“ mit dem Rekord von 4 300 Anmeldungen aus 212 Unternehmen der Region erstmals durch einen Todesfall: Ein 55 Jahre alter Läufer kollabierte knapp zwei Kilometer vor dem Ziel und verstarb kurze Zeit später im ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen