WÜRZBURG

Spannung bei der Landesgartenschau: Würzburg will den Punktsieg

Jetzt wird es spannend: Schon in vier Wochen steht fest, ob Würzburg die Landesgartenschau (LGS) im Jahr 2018 ausrichten darf – die zweite nach 1990.
LGS
Längst Bestandteil einer einmaligen städtischen Parklandschaft. Der Luitpold-Graben mit der Eingangspyramide zum Gelände der Landesgartenschau 1990. Foto: FOTO thomas Obermeier
Jetzt wird es spannend: Schon in vier Wochen steht fest, ob Würzburg die Landesgartenschau (LGS) im Jahr 2018 ausrichten darf – die zweite nach 1990. Am kommenden Samstag reist zunächst eine städtische Delegation nach Freising, um das Konzept auf den ehemaligen Leighton Barracks der Bewertungskommission vorzustellen. Der Würzburger Abordnung gehören neben dem Oberbürgermeister der Umwelt- und der Baureferent sowie die beiden verantwortlichen Grünplaner an.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen