Würzburg

Sparkasse Mainfranken verabschiedet verdiente Mitarbeiter

Der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Mainfranken Bernd Fröhlich (von rechts) dankte den langjährigen Mitarbeitern Stefan Emmerich, Thomas Pfeuffer, Wolfgang Paris und Gertraud Wohlleben zusammen mit Vorstandsmitglied Jens Rauch und dem Personalratsvorsitzenden Helmut Neuf für ihr Engagement. Foto: Thomas Düchtel, xtrakt media

Der Vorstand der Sparkasse Mainfranken Würzburg Stefan Emmerich verabschiedet Gertraud Wohlleben und Thomas Pfeuffer in die Freizeitphase der Altersteilzeit. Für den langjährigen Beratungscenterleiter Wolfgang Paris hat der Ruhestand begonnen. Der Vorstandsvorsitzende Bernd Fröhlich dankte ihnen mit Vorstandsmitglied Jens Rauch und dem Personalratsvorsitzenden Helmut Neuf für ihr engagiertes Wirken, heißt es in einer Pressemitteilung.

Der Sparkassenfachwirt Stefan Emmerich betreute mehr als vier Jahrzehnte die Sparkassenkunden in verschiedenen Beratungscentern im Stadtgebiet Würzburg. Seit Februar 2018 war die Kundenberatung im Beratungscenter Grombühl sein Tätigkeitsbereich. Gertraud Wohlleben spezialisierte sich nach ihrer Ausbildung zur Bankkauffrau bei der ehemaligen Städtischen Sparkasse Würzburg im Außenhandel. Ab dem Jahr 2000 übernahm sie Führungsverantwortung in ihrem Fachbereich. Als kompetenter Spezialberater für das Wertpapiergeschäft ist Thomas Pfeuffer den Sparkassenkunden bekannt. Bis zu seinem Ruhestand war Wolfgang Paris als Leiter des Beratungscenters Barbarossaplatz tätig. Zuvor war zehn Jahre die Leitung des Beratungscenters Lengfeld sein Aufgabenbereich.

Schlagworte

  • Würzburg
  • Altersteilzeit
  • Bankkauffrauen und Bankkaufmänner
  • Ruhestand
  • Sparkasse Mainfranken Würzburg
  • Sparkassen
  • Vorstandsmitglieder
  • Vorstandsvorsitzende
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!