NEUBRUNN

Sparkasse schließt: Senioren ohne Auto sehen sich als Verlierer

„Hart aber fair“ nannte Richard Schlagmüller (84) seine Protestversammlung zur Schließung der örtlichen Sparkassen-Filiale zum Ende des Monats.
Über 100 Bürger machten ihrem Unmut Luft bei der von Richard Schlagmüller initiierten Protestversammlung im Gasthaus "Zum Ochsen". Foto: Foto: Elfriede Streitenberger
„Hart aber fair“ nannte Richard Schlagmüller (84) seine Protestversammlung zur Schließung der örtlichen Sparkassen-Filiale zum Ende des Monats. Über 100 Bürger drängten sich im Nebenraum des Gasthauses „Zum Ochsen“ und wollten eine Antwort auf die Frage: Wie geht es mit der Sparkasse in Neubrunn weiter? Unmut äußern - Lösung finden Sie waren gekommen, um ihren Unmut zu äußern – aber auch, um eine für alle akzeptable Lösung zu finden. Den Fragen stellte sich Gebietsdirektor Burkard Ziegler von der Sparkasse. Unterstützung hatte sich Richard Schlagmüller bei Landrat Eberhard Nuß ...