ZELLERAU

Spatenstich für 31 Meter hohe Übungshalle der Staatlichen Feuerwehrschule

Ein neunstöckiges Hochhaus, zwei Wohnhäuser, eine Spedition, Büro, Labor, Krankenhausräume, Hotelzimmer, Fahrschule, Gastronomie und Ladenflächen samt einer Tiefgarage – das alles entsteht auf dem Gelände der ehemaligen Hindenburg-Kaserne in der Zellerau.
Neue Übungshalle der Feuerwehr: 16 Spaten warteten darauf, dass die Prominenz zur Tat schritt. Foto: Foto: Thomas Obermeier
Ein neunstöckiges Hochhaus, zwei Wohnhäuser, eine Spedition, Büro, Labor, Krankenhausräume, Hotelzimmer, Fahrschule, Gastronomie und Ladenflächen samt einer Tiefgarage – das alles entsteht auf dem Gelände der ehemaligen Hindenburg-Kaserne in der Zellerau. Und zwar alles unter einem Dach: Bis Ende 2015 soll die neue, hochmoderne Übungshalle der Staatlichen Feuerwehrschule Würzburg fertig sein. Im Oktober war Innenstaatssekretär Gerhard Eck (CSU) schon einmal in der Zellerau – zum ersten Spatenstich für den neuen Übungshafen der Feuerwehrschule am Main. Dieses Mal – der Bundestags- und ...