Hettstadt

Staatliche Ehrenzeichen für Helden des Alltags

"Tapferen Frauen und Männern, die selbstlos an ihre psychischen und physischen Grenzen gehen für ihre Mitmenschen", galt nach den Worten von Bürgermeisterin Andrea Rothenbucher (CSU/UBH) der Ehrenabend der Hettstadter Feuerwehr.
Staatliche Ehrenzeichen für 40 Jahre Dienst bei der Feuerwehr Hettstadt (von links): Norbert Volk, Kommandant Daniel Hölzhammer, Bernhard Kees, Kreisbrandinspektor Winfried Weidner, stellvertr. Foto: Herbert Ehehalt
"Tapferen Frauen und Männern, die selbstlos an ihre psychischen und physischen Grenzen gehen für ihre Mitmenschen", galt nach den Worten von Bürgermeisterin Andrea Rothenbucher (CSU/UBH) der Ehrenabend der Hettstadter Feuerwehr. Sie seien die wahren Ehrengäste dieses Abends, denen bei guter Laune und einem Buffet der Dank galt. Rothenbucher, die Kraft ihres Amtes als Bürgermeisterin auch Vorsitzende des Feuerwehrvereins ist, bezeichnete insbesondere jene Aktiven als "Helden des Alltags", die in würdigem Rahmen Staatliche Ehrenzeichen für 40 Jahre aktiven Dienst erhalten sollten.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen