WÜRZBURG

Staatstheater Würzburg: Was bringt das?

Ministerpräsident Söder hat laut darüber nachgedacht, das Mainfranken Theater auf lange Sicht zum Staatstheater aufzuwerten. Was hält Intendant Markus Trabusch davon?
Daniel Peter
Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) machte auf dem Kiliani-Volksfest in Würzburg der Kulturszene Hoffnung. Foto: Daniel Peter
Das Mainfranken Theater als Staatstheater? Nach den Worten von Markus Söder könnte das die Zukunft sein. Die Aufwertung sei ein „langfristiges Ziel“, sagte der Bayerische Ministerpräsident bei einem Auftritt im Kilianifestzelt. Was würde die Aufstufung dem Theater bringen? Vor allem einen höheren Staats-Zuschuss. Jedenfalls mutmaßlich, denn, so der Intendant des Mainfranken Theaters, Markus Trabusch, es gehe um eine langfristige Perspektive. Da könne man nicht schon jetzt über Details reden. Denkbar seien mehrere Modelle. Etwa eine 50-prozentige Beteiligung des Freistaats an den Betriebskosten. ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen