WÜRZBURG

Stadt vierdimensional: Mit Fotos durch Raum und Zeit

Wie entwickelt sich eine Stadt? Wie verändert sich unser Blick auf Straßen und Häuser? An der Uni Würzburg machen Informatiker und Kunsthistoriker gemeinsame Sache.
Das ist die Vision: Auf dem Platz vor der Frauenkirche alte Fotos und neues Wissen aufs Smartphone bekommen. Foto: Foto: Münster, Lassig, SLUB/Deutsche Fotothek: Verbeek
Was für ein Schatz. Fast 3,2 Millionen Bilddokumente hat die Deutsche Fotothek in ihrem Bestand. Gemälde, Grafiken, Karten, Architekturzeichnungen, vor allem aber Fotos, Fotos, Fotos – ein einziges großes Universalarchiv der Kulturgeschichte ist da in Dresden versammelt. Rund 1,8 Millionen Bilder aus den Beständen der Fotothek und ihrer 86 Partnerinstitutionen sind digitalisiert – weltweit kann man im Online-Archiv der Fotothek recherchieren und suchen. Nach Fotograf, nach Aufnahmedatum, nach Personen oder Motiv, nach Stadt oder Land. Zum außergewöhnlichen Sammlungsbestand zählen außergewöhnlich ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen