Ochsenfurt

Stadtmarketingverein Ochsenfurt hat Vorstand neu gewählt

Der neue Vorstand des Stadtmarketingvereins (von Links): Christof Braterschofsky, Wolfgang Duscher, Johannes Tietze, Julia Moutschka, Monika Klein, Joachim Beck, Anna Steinmann,Jacob Pritzl, Peter Juks, Stefan Müller und Herbert Gransitzki. Foto: Bastian Lange

Die Mitgliederversammlung des Stadtmarketing e.V. Ochsenfurt hat laut einer Pressemitteilung einen neuen Vorstand für die nächste zweijährige Amtsperiode gewählt. Als erster Vorsitzender wurde erneut Joachim Beck bestätigt. Es waren 31 wahlberechtigte Mitglieder anwesend, welchen Beck zu Beginn berichtete dass der Verein sich unter der neuen Geschäftsführerin Julia Moutschka sehr positiv entwickelt.

Mit Enthusiasmus und hohem persönlichem Engagement vertrete sie die Interessen der Ochsenfurter Einzelhändler, der Gastronomen sowie der Gewerbe/Dienstleister und Industrie. Sie sprudelt vor Ideen und sei laufend bemüht das Image von Ochsenfurt zu verbessern. Wo man gemeinsam noch nicht viel weiter voran gekommen ist, ist das  "Wir-Gefühl". Daran gilt es noch intensiv zu arbeiten.

Ein Apell vom Vorstand ging an die Stadt Ochsenfurt: die Sauberkeit in den Straßen und Gassen ist für das Image einer Stadt von herausragender Bedeutung.

Im Anschluss daran berichtete Julia Moutschka über die Aktionen im Jahr 2019. Viele neue Veranstaltungen und Ereignissen sind dazu gekommen. Die Musiknacht war ein voller Erfolg. Am Ochsenfest gilt es Verbesserungen vorzunehmen. Die Einrichtung des Brückenschoppens am Schlössle hat hervorragend funktioniert und wird sehr gut angenommen.

Für 2020 steht die Organisation der 500 Jahr Feier für die Errichtung der „steinernen Bogenbrücke“ an. Dies wird eine Herausforderung für alle Beteiligte. Ein Bericht der Kasse und der Kassenprüfung war nicht erforderlich, da dieser bereits in der Mitgliederversammlung im Frühjahr 2019 gegeben wurde.

Die Neuwahl des Vorstandes wurde durch den Wahlhelfer Joachim Eck begleitet. Auf seine Anfrage hin war die Versammlung bereit den Vorstand einzeln per Akklamation zu wählen. Joachim Beck, als einziger Kandidat für den ersten Vorstand wurde einstimmig wieder gewählt und er nahm die Wahl an. Zum zweiten Vorstand wurde ebenfalls einstimmig Christof Braterschofsky gewählt. Auch er nahm die Wahl an und bedankte sich für das Vertrauen. Alle weiteren vom Vorstand vorgeschlagenen Kandidaten in folgender Reihenfolge wurden auf Wunsch der Versammlung en bloc gewählt: Peter Juks, Wolfgang Duscher, Herbert Gransitzki, Tobias Meyer, Stefan Müller, Hannes Tietze, Jakob Pritzl, Anna Steinmann. Elke Krapp ist aus beruflichen Gründen aus dem Vorstand ausgeschieden.

Über die zwei jungen Neuzugänge im Vorstand mit Anna Steinmann und Jakob Pritzl freuen sich der Vorstand und die Geschäftsführerin Julia Moutschka besonders, denn sie werden die Vorstandschaft hervorragend ergänzen. Junge Menschen für solche Ämter zu begeistern ist nicht selbstverständlich. Die Mitgliederversammlung wählte die vorgeschlagenen Personen einstimmig. Alle gewählten Vorstandsmitglieder nahmen die Wahl an.

Einstimmigkeit herrschte ebenfalls bei der Wiederwahl der Kassenprüfer. Elke Krapp und Peter Wesselowsky wurden einstimmig als Kassenprüfer gewählt. Für den Beirat wurde Monika Klein einstimmig dazu gewählt, welche sehr gerne die Einzelhändler der Altstadt vertreten wird. Joachim Eck bedankte sich bei den Gewählten für ihr Einverständnis und beendete die Wahlen. Nach einer regen Diskussion beendete der Vorstand die Versammlung.

Schlagworte

  • Ochsenfurt
  • Altstädte
  • Einzelhändler
  • Gastronominnen und Gastronomen
  • Geschäftsführer
  • Joachim Beck
  • Joachim Eck
  • Mitglieder
  • Peter Juks
  • Peter Wesselowsky
  • Politische Kandidaten
  • Stadt Ochsenfurt
  • Stefan Müller
  • Vorsitzende von Organisationen und Einrichtungen
  • Vorstandsmitglieder
  • Wahlberechtigte
  • Wahlen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!