WÜRZBURG

Stadtwerke setzen aufs Glasfasernetz

400 Kilometer Glasfaserkabel haben die Stadtwerke bereits im Untergrund liegen. Bessere Voraussetzung gibt's in keiner anderen bayerischen Stadt, findet Kooperationspartner M-net.
153754723
Glasfaserkabel. Foto: Thinkstock
Die Zukunft der Datenübermittlung auch im privaten Bereich liegt im Glasfasernetz. „Fiber to the home“, zu Deutsch Glasfaser bis in die Wohnung, lautet die Zauberformel. In Würzburg kooperieren darum nun die Stadtwerke mit dem Münchner Telekommunikationsanbieter M-net. Ziel ist es, die Wohnungswirtschaft in der Stadt mit modernen Glasfaserleitungen auszustatten. Auch der neue Stadtteil am Hubland soll komplett mit Glasfaser erschlossen werden.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen