Würzburg

Städtepartnerschaft: Entsteht ein "Würzburg-Haus" in Mwanza?

Eine Woche war OB Schuchardt zum Arbeitsbesuch in Mwanza. Dabei ging es um den Kampf gegen eine tückische Tropenkrankheit – und um ein Haus mit deutscher Vergangenheit.
Die ehemalige Residenz des Kolonialbeamten Theodor Gunzert in Würzburgs Partnerstadt Mwanza soll saniert und zu einem Begegnungszentrum ausgebaut werden.  Foto: Christian Schuchardt
Bereits seit 1966 gibt es die Städtepartnerschaft zwischen Würzburg und Mwanza in Tansania, doch reicht die deutsch-tansanische Geschichte weiter zurück: Von 1885 bis 1918 war das heutige tansanische Festland ein Teil der Kolonie Deutsch-Ostafrika. Spuren dieser Geschichte finden sich auch heute noch in Mwanza. Besonders sichtbar, weil auf einem Hügel gelegen: das "Gunzert House", die ehemalige Residenz des deutschen Kolonialbeamten Theodor Gunzert. Gunzert starb 1964 im Alter von 90 Jahren in Heidelberg, wo sich der Verein "schwarzweiß e.V." auch mit Gunzerts Zeit als Bezirksamtmann in ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen