HÖCHBERG

Standort für Höchbergs erste kommerzielle Elektrotankstelle gesucht

Gemeinderat favorisiert zwei Standorte
Die Gemeinde Höchberg soll sich als Vorreiter beim Ausbau eines flächendeckenden Netzes mit Elektrotankstellen profilieren, so der Wunsch des Gemeinderates. Deshalb hatte man bereits im Januar bei den Haushaltsberatungen unter anderem über die Errichtung von Parkplätzen für Elektro- und Hybrid-Autos beraten. Hierbei wurden seitens der Verwaltung die Standorte „Parkplatz Heidelberger Straße“ und „Wallweg 3“ vorgeschlagen, weitere sollten geprüft werden.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen