Standpunkt Die SPD macht aus ihrem Nachwuchsmangel das Beste

Die Kandidatin Eva-Maria Linsenbreder ist ernstzunehmen. Ob ihre Kandidatur das auch ist, muss sich noch zeigen.
Die Stadt- und die Landkreis-SPD haben eine lange Vergangenheit im Bundestag. 1972 zog Bruno Friedrich für acht Jahre ein, sein Nachfolger Walter Kolbow war 29 Jahre lang Abgeordneter. Seitdem geht nichts mehr. 2009 scheiterte die Margetshöchheimerin Marion Reuther. Die Delegierten hatten sie mit 120 von 120 Stimmen in den Wahlkampf geschickt. Die bayerische SPD setzte sie auf Platz 24 der Landesliste, nur die ersten 16 durften nach Berlin.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen