Thüngersheim

Standpunkt: Kein zweiter Hambacher Forst in Thüngersheim!

In Hambach hat die Gesellschaft gezeigt, dass sie der Natur den Rücken stärken kann. Gelingt dies auch in Thüngersheim?
Noch ketten sich in Thüngersheim keine Menschen an Bäume. Noch demonstriert hier niemand gegen den bevorstehenden Kahlschlag der Natur. Thüngersheim ist noch kein zweiter Hambacher Forst. Er kann aber schnell zu einem werden, denn es gibt durchaus Parallelen. Wie im Hambacher Forst sollen auch in Thüngersheim Waldflächen gerodet werden, um Bodenschätze zu fördern. In Hambach ist es die Braunkohle, in Thüngersheim der Muschelkalk. In beiden Fällen soll wertvolle Natur geopfert werden, um den Interessen von Unternehmen gerecht zu werden.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen