Aub

Standpunkt: Kontrolle braucht Kontrolleure

Hätte der Umweltskandal im Auber Schotterwerk vermieden werden können? Unser Autor Thomas Fritz meint ja, wenn es nur genügend Kontrolleure gäbe.
Der Betreiber des Auber Schotterwerks ist verpflichtet, sich selbst zu überwachen. So will es der Leitfaden zur Verfüllung von Gruben, Brüchen und Tagebauen. Eine gesetzliche Vorgabe, die nach einem Umweltskandal von Eltmann bei Bamberg im Jahr 2002 erlassen wurde. Spätestens jetzt zeigt sich aber, dass mit diesen Eckpunkten kein weiterer Umweltskandal verhindert, sondern ein neuer ermöglicht wurde. Das System der Eigen- und Fremdkontrolle hat im Schotterwerk Aub versagt.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen