TAUBERRETTERSHEIM

Standpunkt Landschaft darf nicht zersiedelt werden

Eines dürfte klar sein. Entscheidet sich der Würzburger Kreistag dafür, die Flächen am Tauberrettersheimer Karlsbergweg nicht mehr unter Landschaftsschutz zu stellen, öffnet er der Gemeinde Tür und Tor für die Erschließung eines neuen Baugebietes: außerhalb des Dorfes, mitten in der Natur, mit herrlichem Blick aufs ...
Eines dürfte klar sein. Entscheidet sich der Würzburger Kreistag dafür, die Flächen am Tauberrettersheimer Karlsbergweg nicht mehr unter Landschaftsschutz zu stellen, öffnet er der Gemeinde Tür und Tor für die Erschließung eines neuen Baugebietes: außerhalb des Dorfes, mitten in der Natur, mit herrlichem Blick aufs Taubertal. Wer will hier nicht residieren? Nutznießer der Entscheidung wären die Gemeinde und der Bürgermeister. Sie besitzen hier Grundstücke.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen