AUB

Standpunkt: Soll beim Teer-Skandal etwas vertuscht werden?

Teer hat in einem Steinbruch, der rekultiviert werden soll, nichts zu suchen. Das schwarze Gift muss ordentlich entsorgt werden. Und zwar so schnell wie möglich. Da sind sich die Politiker einig – und das ist auch gut so.
Teer hat in einem Steinbruch, der rekultiviert werden soll, nichts zu suchen. Das schwarze Gift muss ordentlich entsorgt werden. Und zwar so schnell wie möglich. Da sind sich die Politiker einig – und das ist auch gut so. Dass aber seit Bekanntwerden der Umweltverschmutzung mittlerweile eineinhalb Jahre vergangen sind und der Teer noch immer im Steinbruch liegt, wirft kein gutes Licht auf die beteiligten Behörden. Pannen, wie die des falschen Gutachtens, sollten bei einem Umweltskandal dieses Ausmaßes nicht passieren. Der Fall Aub zeigt auch, dass das so genannte System der Eigen- und Fremdkontrollen ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen