KÜRNACH

Startschuss für 22 Wohnungen

Auf dem ehemaligen Edeka-Gelände werden barrierefreie Wohnungen gebaut. Auch eine Straße wird verlegt und dadurch eine gefährliche Kurve entschärft.
Nach monatelanger Diskussion über Ideen und Pläne verschiedener Investoren hat der Gemeinderat Kürnach dem Bauantrag für die Wohnbebauung auf dem 3600 Quadratmeter großen ehemaligen Edeka-Gelände in der Semmelstraße zugestimmt. Die Barth Wohnbau GmbH, vertreten durch Manuel Barth aus Kürnach, plant dort drei Mehrfamilienhäuser mit je sechs Wohneinheiten, sowie ein weiteres Gebäude mit vier Wohnungen beziehungsweise einer Arztpraxis und zwei Wohnungen.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen