Würzburg

Steidle: Tankstelle hätte "ein hübsches Stück" werden können

Würzburgs Stadtheimatpfleger bedauert den bevorstehenden Abriss der früheren US-Tankstelle. Eine ehemalige Würzburgerin vermisst dagegen ein anderes Gebäude am Hubland.
Der Innenraum der Tankstelle während der Landesgartenschau 2018, bei der hier ein "American Diner" untergebracht war.  Foto: Antje Hansen

"Schade!" Die Reaktion von Stadtheimatpfleger Hans Steidle auf das Nein zum Erhalt der US-Tankstelle ist eindeutig. Steidle hatte dem Gebäude eine Denkmalwürdigkeit zugesprochen, und das trotz einer anders lautenden Einschätzung des Landesamtes für Denkmalpflege. Das Amt hatte - wie schon 2009 - auch nach einer erneuten Begutachtung im November 2018 der Tankstelle den offiziellen Denkmalstatus verwehrt: Zu viele historische Details, darunter das markante Flugdach, seien nicht mehr vorhanden. 

Für Steidle hätte aus dem Bau dennoch "ein hübsches Stück" werden können, das an die Zeit der US-Armee in Würzburg erinnert, wie er am Freitag gegenüber dieser Redaktion sagt. Und die Nutzung? "Ich hätte mir einen Kiosk vorstellen können mit einer Elektro-Ladestation und einem Raum, den Bürger hätten anmieten können", so Steidle. Für ein Museum, wie  vom Tankstellen-Aktionsbündnis angeregt, wäre die Fläche allerdings zu klein gewesen.  

Grundsätzlich sieht Steidle die Geschichte der Amerikaner in Würzburg in der öffentlichen Wahrnehmung zu wenig berücksichtigt. "Aber das gilt auch sonst für die Würzburger Geschichte des 20. Jahrhunderts." 

Ehemalige Würzburgerin vermisst die Leighton Chapel

Den Eindruck, dass zu viele Zeugnisse aus der Zeit der US-Armee in Würzburg verschwunden sind, hat auch Judith Bar-Or-Schwierz. Die 46-Jährige ist die Tochter von Israel Schwierz  (75), der rund 30 Jahre lang als Lay leader (Vertreter des Militärrabbiners) tätig war. Bar-Or-Schwierz, die von den 70er bis Anfang der 90er Jahre in Würzburg war und heute als Historikerin in Israel lebt, hatte kürzlich bei einem Besuch in Würzburg einen Bericht dieser Redaktion über die Tankstelle gelesen und sich daraufhin vor Ort umgesehen. Die Tankstelle wurde dann aber schnell zur Nebensache.

"Als ich in das Gebiet der ehemaligen Leighton Barracks durch das frühere Haupttor fahren wollte, musste ich zu meinem Entsetzen feststellen, dass die Leighton Chapel – das frühere Sakralgebäude der US-Armee rechts neben dem Eingangstor zur Kaserne – nicht mehr vorhanden war", schreibt sie in einem Text, den sie dieser Redaktion und anderen Medien übermittelt hat. Die ehemalige Kirche der US-Armee war bereits 2016 abgerissen worden.

Die Leighton Chapel kurz vor dem Abriss 2016.  Foto: Karl-Georg Rötter

"Wie konnte es dazu gekommen sein, dass dieses geschichtlich und religiös so bedeutende Bauwerk, in dem alle in der US-Armee etablierten Religionsgemeinschaften problemlos miteinander zurechtkamen, und das erst kurz vor dem Abzug der US-Armee aus Würzburg gründlich renoviert worden war, sang- und klanglos abgerissen worden war, während man sich heute wegen der Tankstelle große Gedanken macht ? Ich werde das nie verstehen können, auch anderen Leuten, die mit der Leighton Chapel zu tun hatten, geht es ähnlich."

Rückblick

  1. Würzburgs amerikanische High School hat doch eine Zukunft
  2. Wie man am Würzburger Hubland Center trotz Kameras länger parkt
  3. Hubland: Ist die Kritik am Zustand des Geländes berechtigt?
  4. Abriss: Jetzt verschwindet die US-Tankstelle am Hubland
  5. Hubland: Der letzte Rest der ehemaligen US-Mall verschwindet
  6. Wie ein Flugplatz-Tower zu einer innovativen Bibliothek wird
  7. Neue Bibliothek: Öffentliches Wohnzimmer für das Hubland
  8. Skyline Office: Es entsteht ein neuer Baustein am Hubland
  9. Skyline Hill: 14 Millionen-Euro-Center bringt Hubland voran
  10. Ein Jahr danach: Wie die Landesgartenschau in Würzburg zum Park wurde
  11. Entdeckungstag im neuen Stadtteil Hubland
  12. Markanter Baustein im Stadtteil der kurzen Wege
  13. Hubland: Nachbarschaftsstreit wegen Industriegebiet
  14. Steidle: Tankstelle hätte "ein hübsches Stück" werden können
  15. US-Army in Würzburg: Wie viel Erinnerung brauchen wir?
  16. US-Tankstelle: Ein Stück Geschichte sagt Servus
  17. US-Tankstelle am Hubland: Stadtrat senkt den Daumen
  18. Wird an der ehemaligen US-Tankstelle künftig wieder getankt?
  19. US-Tankstelle am Hubland: Kompletter Abriss vom Tisch?
  20. Hubland: Im und am Stadtteilpark entsteht viel Neues
  21. Das LGS-Gelände ist jetzt Stadtteilpark
  22. Ist die US-Tankstelle ein Denkmal? Das sagen die Experten dazu
  23. US-Tankstelle: Entscheidung über Denkmal-Status noch heuer?
  24. Online-Petition fordert Erhalt der LGS-Tankstelle
  25. Rückkehr an einen Ort voller Erinnerungen
  26. Die geheimen Tunnel im Kürnacher Berg
  27. Neues Wohnheim für Studenten im Stadtteil Hubland
  28. Mein LGS-Balkon: Selfie-Alarm im Supermarkt
  29. LGS: Der "Treffpunkt Tower" ist eröffnet
  30. Historische Brüche: Was den Tower interessant macht
  31. Das Hubland Center ist eröffnet
  32. Skyline Hill Center: Ehrgeiziger Neubau auf dem Hubland
  33. Ein dickes Versorgungspaket für die Hubland-Bewohner
  34. Neues Kickers-Konzept für das Hubland
  35. Pläne für Hubland-Straba kommen wieder ins Rollen
  36. Wohnen mit Ausblick am Hubland
  37. Stadtbau-Werbung begeistert Design-Profis
  38. Neue Adresse: „Hubland Nord“
  39. Gründerszene: Forschung im Würfel rückt näher
  40. Würzburgs neue Straßenbahn: Jetzt macht auch die Uni Druck
  41. Hubland: Zentrum für Sport, Kultur, Soziales
  42. 170 000 Euro für Pedelec-Route zur Landesgartenschau
  43. Ein Zeichen für den Bau der neuen Straßenbahnlinie 6
  44. Infosim erhält ein neues Aushängeschild
  45. Am Hubland: Neues Hotel öffnet die Türen
  46. Hubland-Parkhaus: Kommission verweigert Zustimmung
  47. Wenn ein neuer Stadtteil Straßennamen braucht
  48. Bundesbauministerin besucht das Hubland
  49. Grundstücke am Hubland weiter sehr gefragt
  50. Die ersten Hubland-Bewohner ziehen im September ein

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Hubland
  • Torsten Schleicher
  • Hans Steidle
  • Hubland Stadtteil
  • Redaktion
  • US-Armee
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!