WÜRZBURG/SCHWEINFURT

Steigende Mietpreise: Neue Rechte für Mieter

Der Bund will die Rechte von Mietern stärken. Hausbesitzer und Wohnungssuchende in Mainfranken glauben nicht, dass das hilft. Für sie gibt es letztlich nur eine Lösung.
Mieterhöhung
Auch in Unterfranken steigen die Mieten. Dass die nun geplante Verschärfung der Mietpreisbremse daran etwas ändert, glauben die Akteure auf dem Wohnungsmarkt nicht. Foto: Foto: Arno Burgi, dpa
Um die ständige Steigerung der Mietpreise vor allem in Ballungsgebieten zu stoppen, hat das Bundeskabinett am Mittwoch neue Rechte für Mieter und schärfere Regeln für Vermieter beschlossen. Dass sich dadurch die Lage auf dem Wohnungsmarkt entspannt, glauben die Betroffenen in Unterfranken nicht. „Es fehlt einfach an Wohnungen“, heißt es unisono bei Mieter- und Hausbesitzerverein. Ein offizieller Mietspiegel existiert für Schweinfurt, nicht jedoch für Würzburg. Übersichten von Maklern und einschlägigen Internetportalen bestätigen, dass die Mieten in der Universitätsstadt im Schnitt zwischen fünf ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen