ESTENFELD

Stolpersteine für Estenfeld

Der Estenfelder Gedenkstein zur Erinnerung an die jüdischen Mitbewohner, die in den Vernichtungslagern ums Leben kamen, nimmt konkrete Formen an. Aber auch die Kürnachtal-Hauptschule, speziell die 8. Klasse, will einen Beitrag zum Gedenken leisten.
Der Rektor der Schule, Norbert Handick, berichtete während der jüngsten Gemeinderatssitzung von dem Projekt. Die Klasse mit ihrem Lehrer Hans Ullrich hat im Rahmen des Unterrichts beschlossen, dem Beispiel Würzburgs zu folgen und auch in Estenfeld Stolpersteine in den Boden vor den Häusern einzulassen, in denen die jüdischen Gemeindemitglieder wohnten. 100 Euro werden dabei für jeden Stein veranschlagt. Finanziert werden sollen die Steine durch Spenden und Aktionen der Schule.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen