Würzburg

Stoppt der Stadtrat die geplante Erhöhung der ÖPNV-Tarife?

Die Fahrpreise für Straba und Bus sollen in Würzburg erneut erhöht werden. Die Stadträte haben aber ein Mitspracherecht. Und von diesem machten sie 2018 schon Gebrauch.
Zum August könnten sich die Fahrpreise für Busse und Straßenbahnen in Würzburg erhöhen. Noch ist aber nichts endgültig entschieden. Foto: Johannes Kiefer
Bald könnten die Ticketpreise für Straßenbahn und Bus im Verkehrsunternehmens-Verbund Mainfranken (VVM) steigen: Schon zum 1. August um durchschnittlich 3,36 Prozent. Der Aufsichtsrat der Würzburger Straßenbahngesellschaft (WSB) und der Aufsichtsrat der Würzburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft (WVV) haben der Tariferhöhung bereits zugestimmt. Am Donnerstag entscheidet der Stadtrat darüber. Und er könnte die Pläne der Verkehrsunternehmen blockieren.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen