Würzburg

Straßenbahn: Ist es verboten vor Kontrollen zu warnen?

Dass Autofahrer vor Blitzern gewarnt werden, ist völlig selbstverständlich. Für Schwarzfahrer in Bus und Bahn gibt es ähnliche Angebote. So sieht die Rechtslage aus.
Wer beim Schwarzfahren erwischt wird, wird zur Kasse gebeten. (Symbolbild) Foto: Uwe Zucchi / dpa
Blitzerwarnungen sind omnipräsent. Sie laufen im Radio oder erreichen uns im Kreis Würzburg auch über Facebook. Aber warum ist das bei Blitzern so und beispielsweise bei Fahrkarten-Kontrollen, die uns auch jede Menge Geld aus der Tasche ziehen könnten, nicht so? Möglicherweise, weil das strafbar ist? Erst einmal muss unterschieden werden, dass bei Blitzern teils die Behörden die Standorte selbst mitteilen (Beispiel: Blitzermarathon). Fahrkarten-Kontrollen sind immer unangekündigt. Ina Tenz von Antenne Bayern sagt im Interview mit jetzt.de, weshalb Blitzer überhaupt im Radio gemeldet werden: „Die ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen