Würzburg

Streit in einer Würzburger Disko artet auf Dienststelle aus

Die Nacht in einer Arrestzelle der Würzburger Polizei durften zwei junge Männer verbringen, nachdem sie in einer Diskothek handgreiflich wurden. Foto: Conny Puls

Zwei alkoholisierte Männer im Alter von 21 und 22 Jahren haben in der Nacht zum Sonntag drei weitere Gäste durch Faustschläge ins Gesicht verletzt. Die Würzburger Polizei nahm die Beschuldigten in einem in einem Club in der Innenstadt fest. Bei den Maßnahmen wurden drei Beamte durch das Duo verletzt. Die Ermittlungen laufen an.

Gegen 2.20 Uhr wurde die Würzburger Polizei in einen Nachtclub in der Gerberstraße gerufen, da dort mehrere Personen in Streit geraten waren. Ein 21-Jähriger und sein ein Jahr älterer Begleiter hatten drei Geschädigten mit den Fäusten jeweils ins Gesicht geschlagen und die Personen leicht verletzt, heißt es im Polizeibericht. Zudem hatte sie einer jungen Frau an das Gesäß gefasst. Beim Eintreffen der Beamten zeigten sich die beiden Beschuldigten unkooperativ und aggressiv gegenüber den Polizisten und auch unbeteiligten Passanten.

Ermittlungen wegen Körperverletzung und sexueller Belästigung

Bei der Festnahme des 22-Jährigen griff dieser einen Beamten an. Der wurde am Kopf verletzt, musste in einer Klinik behandelt werden und den Dienst abbrechen. Daraufhin wurden beiden Beschuldigten Handfesseln angelegt und sie wurden zur Polizeiinspektion Würzburg-Stadt gebracht. Auch dort sprachen sie gegenüber den Beamten zahlreiche Beleidigungen aus und spuckten um sich. Zwei weitere Beamte wurden leicht verletzt, als sich das Duo heftig dagegen wehrte, in die Arrestzelle gebracht zu werden.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde noch in der Nacht jeweils eine Blutentnahme bei den Beschuldigten durchgeführt. Gegen das Duo wird unter anderem wegen Körperverletzung, sexueller Belästigung, Beleidigung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Würzburg
  • Angeklagte
  • Beleidigung
  • Festnahmen
  • Körperverletzung und Straftaten gegen die körperliche Unversehrtheit
  • Polizei
  • Polizeiberichte
  • Polizistinnen und Polizisten
  • Schlägereien
  • Staatsanwaltschaft
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!