WÜRZBURG

Strommast kracht auf Straßenbahn-Gleise

Schrecksekunde am Donnerstagnachmittag in der Frankfurter Straße: Um 14.16 Uhr bewegt sich plötzlich ein Mast der Straßenbahn-Fahrleitung in Höhe des Kupschmarktes. Der Mast stürzt um und reißt die Stromzuführung der Straba auf die Gleise.
Dieser Mast fiel am Donnerstag (16.02.12) auf die Straßenbahn-Gleise im Würzburger Stadtteil Zellerau. Warum, ist nicht klar. Foto: Berthold Diem
Schrecksekunde am Donnerstagnachmittag in der Frankfurter Straße: Um 14.16 Uhr bewegt sich plötzlich ein Mast der Straßenbahn-Fahrleitung in Höhe des Kupschmarktes. Der Mast stürzt um und die Stromzuführung der Straba fällt auf die Gleise. Verletzt wird dabei niemand, auch Autos kommen nicht zu Schaden, ist aus der Einsatzzentrale der Würzburger Polizei zu erfahren. Die Einsatzkräfte sind schnell vor Ort und riegeln die Frankfurter Straße komplett ab, schließlich liegen stromführende Kabel auf der Erde. Die Ursache, warum der Mast plötzlich umfiel, ist bisher nicht bekannt, sagte ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen