WÜRZBURG

Studenten gehen auf die Straße

Den Psychologie-Studenten reicht es: Zum zweiten Mal nach 2013 sind sie auf die Straße gegangen, um für eine ausreichende Anzahl an Master-Studienplätzen zu demonstrieren.
Psychologie-Studenten demonstrieren für mehr Masterplätze
Rund 250 Studenten demonstrierten in der Innenstadt für mehr Masterstudienplätze im Fach Psychologie. Foto: Foto: Daniel Peter
Den Psychologie-Studenten der Universität Würzburg reicht es: Zum zweiten Mal nach 2013 sind sie am Donnerstag auf die Straße gegangen, um für eine ausreichende Anzahl an Master-Studienplätzen zu demonstrieren. Zwar hat die Uni am Mittwoch eine Kürzung zurückgenommen und kurzfristig 53 neue Masterplätze für die kommenden beiden Semester geschaffen. Das ist den Studierenden nicht genug: Sie fordern langfristig eine Anzahl von Master-Studienplätzen, die der Zahl der Bachelor-Absolventen gerecht wird. Es waren gut 250 junge Menschen, die sich auf ihrem Weg vom Hauptbahnhof zum Vierröhrenbrunnen mit ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen