WÜRZBURG

Studentisches Wohnen im Grünen rückt näher

Die Stadtbildkommission hat das vom Investor Gerold Bader geplante Studentenwohnheim mit rund 500 Appartements westlich der Grombühlbrücke im zweiten Anlauf passiert. Jetzt war der Umwelt- und Planungsausschuss gefragt.
Studentisches Wohnen im Grünen: Ein Visualisierung, wie das Wohnheim von Gerold Bader östlich der Grombühlbrücke zwischen der renaturierten Pleichach und den Bahngleisen aussehen könnte. Foto: Foto: Gerber Architekten
Die Stadtbildkommission hat das vom Investor Gerold Bader geplante Studentenwohnheim mit rund 500 Appartements westlich der Grombühlbrücke im zweiten Anlauf passiert. Jetzt stand ein Gutachten für die für den Bau notwendige Änderung des Bebauungsplanes sowie der dazu gehörige Vorhaben- und Erschließungsplan auf der Tagesordnung des Umwelt- und Planungsausschusses des Stadtrates. Wie bereits berichtet, soll auf einem früher der Bahn gehörenden Grundstück zwischen Quellenbachparkhaus und Grombühlbrücke, auf dem ursprünglich ein Baumarkt entstehen sollte, ein Wohnheim mit rund 500 Wohnungen gebaut werden. Es ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen