WÜRZBURG

Stürtz GmbH wagt den Neuanfang

Der in die Insolvenz gerutschte Würzburger Druckereidienstleister Stürtz will mit neuer Struktur wieder durchstarten.
Neue Stürtz GmbH: Geschäftsführer Ronald Hof (rechts) und Insolvenzverwalter Jan Markus Plathner. Foto: Foto: M. Deppisch
Es war fünf vor zwölf. Nein, korrigiert Jan Markus Plathner, „es waren exakt drei Minuten vor zwölf“. Als er gemeinsam mit Ronald Hof am späten Abend des 10. Mai beim Notar in Würzburg den Kaufvertrag für die neue Stürtz GmbH unter Dach und Fach brachte, ging es in der Tat um Minuten. Denn mit Ablauf genau diesen Tages musste die Tinte auf dem Vertrag trocken sein. Es hat geklappt – ob das schwer ins Schlingern geratene Traditionsunternehmen nun wieder eine sichere Zukunft hat, das wird sich zeigen. Der alte und neue Geschäftsführer Hof jedenfalls ist optimistisch. Er muss das wohl auch ...