WÜRZBURG

Süddeutsches Kunststoffzentrum: Neues Technikum als Basis für Innovationen

Bei der Einweihung des Direktspritzgieß-Technikums im Süddeutschen Kunststoffzentrum (SKZ) betonte der bayerische Wirtschaftsminister Martin Zeil, dass das Unternehmen „in ganz Europa der Dienstleister Nummer eins" in diesem Bereich ist.
Der Direktor des Süddeutschen Kunststoffzentrums, Dr. Martin Bastian (links), zeigte dem bayerischen Wirtschaftsminister Martin Zeil die Spritzgießmaschine im neuen Technikum. Foto: FOTO FRANZ NICKEL
Die neue Anlage gibt der „Werkstoffentwicklung einen weiteren Schub" und unterstützt die weltweite Wettbewerbsfähigkeit mittelständischer Betriebe. Nach den Worten des Ministers sei das Leistungsangebot des SKZ beeindruckend. Besonders hob er die „internationalen Prüfleistungen der 220 Mitarbeiter" hervor. Das 2,2 Millionen teuere Direktspritzgieß-Technikum stelle für die Firma eine wichtige Erweiterung dar und trage dazu bei, dass „heute die Grundlagen für die Produkte von morgen gelegt werden". Er machte darauf aufmerksam, dass der Freistaat Bayern das Projekt mit 1,3 Millionen Euro förderte. ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen