GREUßENHEIM

Symbole der Wertschätzung und Erinnerung gesegnet

Abgeschlossen wurden die Renovierungsarbeiten am Friedhof in Greußenheim.
Abschluss der Friedhofsrenovierung in Greußenheim: Von links: Steinmetz-Meister Christoph Bergrath, Diakon Walter Servatius, Bürgermeisterin Karin Kuhn, Schlossermeister Anton Kühnlein und die Fahnenabordnung der örtlichen Kriegerkameradschaft ... Foto: Foto: Herbert Ehehalt
Die Übergabe zweier Symbole der Wertschätzung und Erinnerung bildete den Abschluss der Renovierungsarbeiten am Friedhof in Greußenheim. In einer Feierstunde erinnerte Bürgermeisterin Karin Kuhn an die Hintergründe der Arbeiten, um gleichzeitig Steinmetz-Meister Christoph Bergrath (Zellingen) und Schlossermeister Anton Kühnlein zu danken. Den Kunstwerken erteilte Diakon Walter Servatius den kirchlichen Segen.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen