ERLABRUNN

„TSV go green“: Jeder kann ein Stück Spielfeld kaufen

Fußball-Abteilung und Hauptverein stimmen für Kunstrasenspielfeld und geben grünes Licht für ein ungewöhnliches Finanzierungsprojekt
Die roten Flächen sind verkauft, die grünen noch nicht. Foto: Foto: Ehehalt
Bessere Voraussetzungen als zuletzt sollen schon ab dem kommenden Herbst die in zehn Mannschaften aktiven 233 Fußballer des TSV Erlabrunn auf einem von 95 x 57 Meter großen Kunstrasenspielfeld haben – so jedenfalls lautet die Hoffnung des neu gewählten Sport-Vorstands Thomas Schmitt. Einer Steilvorlage hierzu gleich kam die Förderzusage des Gemeinderates in dessen Februar-Sitzung über 60 000 Euro zur Umwandlung des bestehenden Tennenplatzes in ein Kunstrasenspielfeld. Den erheblichen finanziellen Beitrag zu dem für den 1874 gegründeten TSV Erlabrunn als zukunftsträchtig betrachteten Projekts leisten ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen