GÜNTERSLEBEN

TSV ist großes Pfund für Gemeinde

Der TSV Güntersleben kann stolz auf sich sein: Nach vier Jahren Bauzeit konnte die neue Sporthalle mit Vereinsheim endlich übergeben werden.
Ein großer Tag für den TSV Güntersleben: Die Sporhalle (rechts) und das Vereinsheim wurden feierlich eröffnet. Foto: Foto: Christian Ammon
Hohe Energiekosten, dazu eine veraltete Licht- und Strominstallation; die Duschen und Umkleiden waren gar so marode, dass sie kaum noch einer nutzen wollte. Das sich etwas tun musste, stand nach einer ersten Ortsbegehung der 1984 gebauten TSV-Sporthalle Güntersleben und des Vereinsheims von 1972 rasch fest: Allein konnte der Verein die Sanierungskosten von insgesamt 2,1 Millionen Euro jedoch nicht stemmen. Erst die Beteiligung der Gemeinde, die gut 1,8 Millionen übernahm, eröffnete den Weg. Immerhin ging es um ein Bauvolumen, das 22 Einfamilienhäusern entspricht.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen