Würzburg/Berlin

TSVG: Kassenpatienten sollen schneller Facharzttermine bekommen

Das Terminservice- und Versorgungsgesetz soll die Zwei-Klassen-Medizin beenden und Ärzte besser entlohnen. Die Opposition warnt vor mehr Bürokratie in den Arztpraxen.
Das neue Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) soll für gesetzlich Versicherte kürzere Wartezeiten bringen. Foto: Daniel Karmann, dpa
Für Kassenpatienten soll das oft quälend lange Warten auf einen Termin beim Facharzt ein Ende haben. Der Bundestag verordnete den deutschen Medizinern am Donnerstag eine Intensivkur, die aus mehr Pflichten, aber auch neuen finanziellen Anreizen besteht. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) fasst den Grundgedanken so zusammen: "Wer mehr behandelt, soll auch entsprechend besser vergütet werden." Mit dem neuen Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) werde das Gesundheitswesen "schneller, besser und digitaler", so Spahn.Die gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion, Sabine Dittmar aus ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen