WÜRZBURG/WALDBRUNN

TWV übernimmt Bereitschaftsdienst in Waldbrunn

Die TWV übernimmt als Dienstleister die fernwirktechnische Überwachung und den Bereitschaftsdienst der Wasserversorgung in Waldbrunn. TWV-Geschäftsführer Armin Lewetz, Bürgermeister Hans Fiederling, WVV-Geschäftsführer Thomas Schäfer und Bauamtsleiter Markus Ostwald (von links) freuen sich auf die Partnerschaft. Foto: WVV

Die Trinkwasserversorgung Würzburg GmbH (TWV) übernimmt die fernwirktechnische Überwachung und den Bereitschaftsdienst von Anlagen zur Trinkwasserversorgung der Gemeinde Waldbrunn. Hans Fiederling, Bürgermeister von Waldbrunn, und Armin Lewetz, Geschäftsführer der TWV, haben einen entsprechenden Vertrag unterzeichnet.

Damit sorgt die TWV ab Juli bei Störungen für schnelle Abhilfe und steht mit einem Bereitschaftsdienst an 365 Tagen im Jahr zur Verfügung. Die Aufgaben der Wassergewinnung und Wasserverteilung bleiben im Zuständigkeitsbereich der Gemeinde Waldbrunn.

Schlagworte

  • Waldbrunn
  • Redaktion Süd
  • Hans Fiederling
  • Wirtschaftsbranche Wassergewinnung und Wasserversorgung
  • Überwachung und Kontrolle
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!