WÜRZBURG

Tag der offenen Gartentür: Lustwandeln in Traumgärten

Bunt geht es auch vor der Garage der Eheleute Kraus in Uettingen zu.
Bunt geht es auch vor der Garage der Eheleute Kraus in Uettingen zu. Foto: Antje Roscoe

Zur Einstimmung auf den Tag der offenen Gartentür sollte man es sich am Samstag, 24. Juni, um 12.15 Uhr vor dem Fernsehen bequem machen. Der Mitteldeutsche Rundfunk hat Marina Wüst in ihrem Garten in Frickenhausen besucht. Tags darauf, am Sonntag 25. Juni, besteht Gelegenheit, selbst loszuziehen und viele Impressionen aus zehn Gärten im Landkreis aufzunehmen.

Mediterraner Flair

Natürlich ist dann in Frickenhausen auch der 3000-Quadratmeter-Garten von Marina Wüst (Geheusteige 9) wieder zu begehen. Er imponiert mit mediterranem Flair, besonderen Pflanzen, berauschender Fülle und konsequenter Strukturiertheit. Wüst hat die 100 meist gestellten Fragen und Impressionen aus allen Jahreszeiten 2016 in den Bildband „Vom Baumeland zum Traumgarten“ gepackt. Es war bereits das zweite Gartenbuch. In „Die wahren Paradiese“ sind 15 traumhafte Gärten beschrieben, darunter der von Anita Rau, ebenfalls Frickenhausen (Ochsenfurter Straße 46), die ihr Gartentürchen immer öffnet und mit kleinen Überraschung aufwartet. Bäume, Mauern und Mäuerchen, ineinanderfließende Themen und viele nette Details machen ihn zu einer märchenhaften Oase. Wer Rosen liebt, wird in beiden Gärten fündig.

Gemüse auf dem Garagendach

Auch sollte man in Kleinochsenfurt bei Rosa und Siegfried Hamann (Sonnenstraße 30) Halt machen. Der Imker hat mit dem Ruhestand ein neues Faible gefunden: Rosen sammeln und hätscheln. Das Gemüse wurde kurzerhand auf das Garagendach verbannt.

Im südlichen Landkreis laden zwei weitere Gärtnerinnen zum Gucken und Ideenaustausch: Wibke Salomon-Karl in Giebelstadt-Sulzdorf (Vogelstraße 10) hatte bei der Umgestaltung Familienfreundlichkeit und eine gewisse Strapazierfähigkeit als Prämissen angesetzt. Das Ergebnis ist naturnah. Alte Bäume machen ihn bezaubernd heimelig.

Ein ehemaliger Bauernhof in Reichenberg-Uengershausen, bei dem die Vorbesitzer schon kräftig verschönert hatten, ist nun das Reich von Yvonne Eitel (Uengershauser Straße 50). Der Hofbereich vermittelt einen ersten Eindruck, man muss aber durch die Scheune schlupfen, um in den Wohngarten zu kommen und das unvermutete grüne Reich bestaunen zu können.

Rosen- und Clematis-Garten

In Marina Wüsts Traumgärten-Band ist er ebenfalls beschrieben: der überaus reizvolle Rosen- und Clematis-Garten von Marianne und Peter Kraus in Uettingen (Lindenweg 8). Verschiedene Räume, Strukturen und Pflanzenschwerpunkte ergeben hier ein Gesamtkunstwerk, das das Haus einbindet. Im letzten Jahr erst angelegt, ist ein Geviert Präriegarten, mit dem ein neuer Akzent und Pflegeleichtigkeit einziehen.

Von Uettingen aus bietet sich der Besuch des Benediktushofes in Holzkirchen an. Dort wird am Morgen um 10 Uhr die Eröffnung dieses Gartentages für den Landkreis Würzburg sein. Das ehemalige Benediktiner-Kloster ist als Zentrum für Meditation und Achtsamkeit Treffpunkt für westliche und fernöstliche Spiritualität und Gartenkunst. Ein japanischer Zen-Garten, der klösterliche Garten der Stille und ein begehbares Rasen-Labyrinth gehören dazu. Den ganzen Tag hindurch werden Führungen und Mitmach-Aktionen angeboten.

Gärtnern und Töpferware als Gesamtkulisse

Ein fester Treffpunkt ist in Veitshöchheim der Garten der Familie Grimm (Hofellernstraße 28). Hier verbinden sich das Gärtnern und das Töpfern zu einer Gesamtkulisse, bei der gerne auch Humor aus den Büschen blitzt. Der Weitblick ins Maintal ist der Bonus.

Romantisch und pflegeleicht

Unterpleichfeld lohnt noch einen Abstecher für zwei erstmals präsentierte Gärten. Wie Neubaugebiet und ein naturnaher Hausgarten als Lebensraum zusammen gehen, kann man sich bei Carsten Hagemann (Calvadosstraße 12) ansehen. Einen romantischen und zugleich pflegeleichten Hausgarten zeigt Karin Stumpf (Burggrumbach, Seemühlstraße 3). Hier sind außerdem Sukkulenten ein Thema, in hübsch bepflanzte Tonscherben.

Der Tag der offenen Gartentür dauert von 10 bis 17 Uhr. Die Broschüre mit weiteren Gärten in ganz Unterfranken kann beim Veranstalter, dem Bezirksverband der Gartenbauverein heruntergeladen werden: www.bv-gartenbauvereine-ufr.de

Zu den Gartenträumen, zu denen nun auch der Frickenhäuser Garten von Marina Wüst gehört, gelangt man über den Link: www.mdr.de/mdr-garten/gartenpraxis/gartentraeume/index.html

Wer lugt denn da aus dem Gebüsch bei Anita Rau in Frickenhausen.
Wer lugt denn da aus dem Gebüsch bei Anita Rau in Frickenhausen. Foto: Antje Roscoe
Siegfried Hamann pflegt seine Rosen liebevoll in Kleinochsenfurt.
Siegfried Hamann pflegt seine Rosen liebevoll in Kleinochsenfurt. Foto: Antje Roscoe
Der japanische Zen-Garten im Benediktushof in Holzkirchen lädt zum Meditieren ein.
Der japanische Zen-Garten im Benediktushof in Holzkirchen lädt zum Meditieren ein. Foto: Antje Roscoe
Konsequent strukturiert präsentiert sich der farbenprächtige Garten von Marina Wüst in Frickenhausen.
Konsequent strukturiert präsentiert sich der farbenprächtige Garten von Marina Wüst in Frickenhausen. Foto: Antje Roscoe
Der Clematis-und Rosengarten von Marianne und Peter Kraus in Uettingen ist ein reizvolles Gesamtkunstwerk.
Der Clematis-und Rosengarten von Marianne und Peter Kraus in Uettingen ist ein reizvolles Gesamtkunstwerk. Foto: Antje Roscoe

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Würzburg
  • Gartenparadiese
  • Gartentore
  • Hausgärten
  • Mitteldeutscher Rundfunk
  • Peter Kraus
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!