WÜRZBURG

Tanzvergnügen beim Handwerker-Ball

Tanzvergnügen beim Handwerker-Ball
Würzburg (mr) Rund 600 Gästen bereitete die Kreishandwerkerschaft Würzburg beim traditionellen Ball des Handwerks am Samstag im Congress Centrum wieder eine rauschende Ballnacht. Kreishandwerksmeister Horst Schömig freute sich über die Prominenz, die gekommen war, darunter Landtagspräsidentin Barbara Stamm, Landtagsabgeordneter Oliver Jörg, Oberbürgermeister Georg Rosenthal und Handwerkskammer-Vizepräsident Walter Heußlein. Einsetzendes Blitzeis hatte allerdings eine Reihe von Gästen aus dem nördlichen Unterfranken von einer Fahrt nach Würzburg abgehalten, darunter auch Handwerkskammer-Präsident Hugo Neugebauer und Handwerkskammer-Hauptgeschäftsführer Rolf Lauer. Bis weit in die Nacht frönten die Besucher zu den Klängen der OMB-Big Band aus Bad Kissingen dem Tanzvergnügen. Für Einlagen sorgten die Garde Blau-Weiß aus Billingshausen, eine Salsa-Formation der Tanzschule Bäulke und der vom Publikum umjubelte „Teufelsgeiger“ Florian Meierott. Die Versicherungsgruppe Münchner Verein sorgte mit einem Zuschuss dafür, dass der Ball keine roten Zahlen schreiben muss. Mehr Bilder vom Tanzvergnügen: www.mainpost.de/fotosFOTO CHRIS WEISS
Würzburg (mr) Rund 600 Gästen bereitete die Kreishandwerkerschaft Würzburg beim traditionellen Ball des Handwerks am Samstag im Congress Centrum wieder eine rauschende Ballnacht.
 

Fotoserie

Handwerkerball

zur Fotoansicht


Kreishandwerksmeister Horst Schömig freute sich über die Prominenz, die gekommen war, darunter Landtagspräsidentin Barbara Stamm, Landtagsabgeordneter Oliver Jörg, Oberbürgermeister Georg Rosenthal und Handwerkskammer-Vizepräsident Walter Heußlein. Einsetzendes Blitzeis hatte allerdings eine Reihe von Gästen aus dem nördlichen Unterfranken von einer Fahrt nach Würzburg abgehalten, darunter auch Handwerkskammer-Präsident Hugo Neugebauer und Handwerkskammer-Hauptgeschäftsführer Rolf Lauer. Bis weit in die Nacht frönten die Besucher zu den Klängen der OMB-Big Band aus Bad Kissingen dem Tanzvergnügen. Für Einlagen sorgten die Garde Blau-Weiß aus Billingshausen, eine Salsa-Formation der Tanzschule Bäulke und der vom Publikum umjubelte „Teufelsgeiger“ Florian Meierott. Die Versicherungsgruppe Münchner Verein sorgte mit einem Zuschuss dafür, dass der Ball keine roten Zahlen schreiben muss. 

Schlagworte

Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!