TAUBERRETTERSHEIM

Tauberrettersheim: Bürgermeister Öchsner tritt zurück

Paukenschlag in Tauberrettersheim: Bürgermeister Hermann Öchsner tritt nach 28 Jahren zurück. Ist die leidige Affäre um die Öchsner Villa im schönen Taubertal der Grund?
Hermann Oechsner
28 Jahre war Hermann Öchsner Bürgermeister von Tauberrettersheim. Jetzt tritt er zurück. Foto: Foto: Archivfoto: Markhard Brunecker
28 Jahre war Bürgermeister Hermann Öchsner (UWG) im Amt – jetzt tritt das Ortsoberhaupt von Tauberrettersheim zurück. In der nichtöffentlichen Gemeinderatssitzung am 24. April hat Öchsner seine Entlassung aus dem Amt beantragt. Der Gemeinderat hat zugestimmt. Der 67-Jährige, der an diesem Samstag 68 Jahre alt wird, will mit Ablauf des 31. Januar 2019 aus dem Amt scheiden. Regulär würden die Tauberrettersheimer im Frühjahr 2020 bei den bayernweiten Kommunalwahlen einen neuen Bürgermeister wählen. Über die Gründe für Öchsners Rücktritt kann nur spekuliert werden. Er selbst will dazu keine Stellungnahme ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen