WÜRZBURG

Theater: Auf der Suche nach dem ultimativen Franken

Gruselfaktor über den Dächern von Würzburg: Ab Donnerstag zeigt das Theater am Schützenhof das neue Stück „Franggnstein“. Ein Besuch bei den Proben.
mertheater Franggnstein, Probenfotos FOTO Thomas Obermeier Foto: Thomas Obermeier
„Hat jemand das Bein gesehen?“ Heike Mix blickt über die Biergarnituren, wühlt sich durch abgetrennte Füße, bunte Perücken und mit Korken beklebte Haarreifen. Zum 15. Mal hintereinander verbringt die Schauspielerin ihren Sommer über den Dächern von Würzburg. Immer an ihrer Seite: Birgit Süß, Georg Koeniger und – seit diesem Jahr – Martin Hanns. Ab Donnerstag spielt das Quartett des Theaters am Schützenhof den „puren Horror für alle Spaßphobiker“, die neue Produktion „Franggnstein“. „Die Erfindung des ultimativen Franken schwirrt schon immer in unseren ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen