Uffenheim

Theologe und Schülern diskutieren genetische Veränderungen

Der Würzburger Theologe Dr. Johannes Grössl spricht an der Bomhard-Schule über Eugenik
Dr. Johannes Grössl (zweiter von links) diskutierte im Bomhard-Club mit den Schülern (von links) Niklas Kraft, Clara Zeller und Daniel Hutzler. Foto: Gerhard Krämer
Es ist keine ganz ferne Zukunftsvision mehr: Dass menschliches Erbmaterial in einem sehr frühen Lebensstadium untersucht und daraus eine Auslese getroffen wird, welche Embryonen sich entwickeln sollen und welche nicht.  Die ethischen Fragen, die sich daraus ergeben, beleuchtete der Würzburger Theologe Dr. Johannes Grössl im Bomhard-Club der Christian-von-Bomhard-Schule in Uffenheim.Grundlage für Grössls Überlegungen sind Methoden, die immer genauere Aussagen und Voraussagen darüber ermöglichen, welchen Einfluss genetische Faktoren auf Einstellungen und Verhalten von Menschen haben.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen