Würzburg

Thermen in Unterfranken: Diese 8 müssen Sie kennen

In der Region finden Wellness-Freunde zahlreiche Thermen. Was sie bieten, was sie kosten, wann sie offen haben - und welche die Unterfranken am besten finden.
Die KissSalis Therme in Bad Kissingen wurde in einer Online-Abstimmung des Reiseportals Travelbook zur besten Therme Deutschlands gewählt. Foto: KissSalis

Bei kalten Temperaturen im Winter gibt es wenige Dinge, die schöner sind, als es sich gemütlich im wohlig warmen Wasser einer Therme gut gehen zu lassen. Das mineralisierte Thermalwasser entspannt den Körper, regt den Kreislauf an und pflegt die Gelenke. Als Therme werden Badeanlagen bezeichnet, in denen natürliches, meist mineralisiertes Grundwasser mit einer Temperatur von über 20 Grad zum Einsatz kommt. Im Alltag werden oft auch gewöhnliche Solebäder als Therme bezeichnet.

Wir haben acht solcher Gesundheitsbäder in Unterfranken ausgewählt, die einen Besuch lohnen. Egal ob Würzburg, Kitzingen, Marktheidenfeld oder Bad Kissingen – diese Thermen in Unterfranken müssen Sie kennen. Die Liste folgt keinem Ranking und entspricht unserer unabhängigen redaktionellen Einschätzung.

Hinweis: Am Ende des Beitrags finden Sie die Umfrage "Welche ist die beste Therme in Unterfranken?"

1. "Solymar" Therme in Bad Mergentheim

Die Solymar Therme in Bad Mergentheim besteht aus sechs verschiedenen, mit Sole- und Mineralwasser gefüllten Becken. Die Becken haben eine Temperatur von 34 bis 37 Grad und sind mit dem Wasser aus der Bad Mergentheimer Paulsquelle gefüllt. Das Solymar bietet Innen- und Außenbecken, ein Lithiumbad, ein Meditationsbecken unter künstlichem Sternenhimmel sowie ein Calciumbad und ein Textildampfbad, das bei 45 Grad zum Schwitzen einlädt. Ideal für alle, die im Süden Unterfrankens Thermengenuss auf hohem Niveau suchen.

Öffnungszeiten: Regulär 9 bis 22 Uhr
Preis: Tageskarte 20,50 Euro
Adresse: Solymar Therme, Erlenbachweg 3, 97980 Bad Mergentheim
Webseite: https://www.solymar-therme.de/

2. "Wonnemar" Therme Marktheidenfeld

Als "Frankens schönste Thermenlandschaft" bezeichnet sich die Wonnemar Therme auf ihrer Webseite. Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten. Überzeugen kann das Wonnemar aber mit seiner umfangreichen Ausstattung. Die Therme bietet ein 36 Grad warmes Wasserbecken mit Sprudelliegen, ein Kneipptretbecken, einen Sole-Inhalationsstollen, Innen- und Außensolebecken sowie eine Grotte mit beleuchtetem Wasserfall. Ein sprudeliges Perlbad hilft, Muskelverspannungen zu lösen. Die richtige Adresse für alle, die eine gut ausgestattete Therme in Main-Spessart  suchen.

Öffnungszeiten: Regulär 10 bis 21 Uhr, Montag 12 bis 22 Uhr
Preis: Tageskarte 17,50 Euro
Adresse: Wonnemar Therme, Am Maradies 8, 97828 Marktheidenfeld
Webseite: https://www.wonnemar.de/marktheidenfeld/

3. "KissSalis" Therme Bad Kissingen

Die KissSalis in Bad Kissingen ist die beste Therme Deutschlands - das finden zumindest die Teilnehmer eine aktuelle Umfrage des Reiseportals "Travelbook". Die KissSalis-Therme verfügt über 1000 Quadratmeter Wasserfläche, verteilt auf Innen- und Außenbecken mit Temperaturen zwischen 32 und 35 Grad. Zusätzlich werden ein Kneipptretbecken, Heiß- und Kaltbecken, ein Soleintensivbecken mit sechs Prozent Salzgehalt sowie zahlreiche weitere Wellnessmöglichkeiten angeboten. Für alle, die beim Thema Therme in Unterfranken nur das Beste vom Besten suchen.

Öffnungszeiten: Regulär 9 bis 22 Uhr
Preis: Tageskarte 25 Euro
Adresse: KissSalis Therme, Heiligenfelder Allee 16, 97688 Bad Kissingen
Webseite: https://www.kisssalis.de/

4. "Sandermare" Gesundheitsbad Würzburg

Das Sandermare Gesundheitsbad in Würzburg ist keine Therme im engeren Sinne, bietet aber viele Annehmlichkeiten, die Wellnessfans bei einer Therme suchen. Ein Solebecken mit einem Salzgehalt von bis zu drei Prozent lädt zum Entspannen ein, im Dampfbad lässt es sich gemütlich Schwitzen. Insgesamt gibt es 80 Quadratmeter Wasserfläche mit einer Wassertemperatur von 32 Grad. Zusätzlich steht eine Infrarotkabine zur Verfügung, die mit ihrer Tiefenwärme schonend bei Hautproblemen hilft. Für alle, die in Würzburg nach den grundlegenden Annehmlichkeiten einer Therme suchen.

Öffnungszeiten: Regulär 9 bis 13 Uhr und 13 bis 22 Uhr
Preis: 12,60 Euro / 14,50 Euro
Adresse: Sandermare Gesundheitsbad, Virchowstraße 1, 97072 Würzburg
Webseite: https://www.wvv.de/de/privatkunden/baeder/unser-angebot/sandermare/

5. "Aqua Sole" Therme Kitzingen

Wie der Name sagt, dreht sich bei der Kitzinger Therme "Aqua Sole" alles um das Thema Solebad. Die Sole stammt dabei aus einem ca. 238 Mio Jahre alten Salzstock und wird aus etwa 180 Metern Tiefe herausgepumpt. Vier Mal täglich werden die zutage geförderten Mineraliensalze mit einer Zeremonie in die Becken eingebracht. Neben den klassischen Solebecken bietet die Therme Aqua Sole  zudem ein Zink-Lithium-Bad sowie ein Calciumbad zur Entspannung der Glieder. Für alle, die sich gerne in einem echten Kitzinger Natursolebad erholen wollen.

Öffnungszeiten: Regulär 8 bis 21 Uhr
Preis: Tageskarte 8 Euro
Adresse: Aqua Sole, Marktbreiter Str. 8, 97318 Kitzingen
Webseite: https://www.aqua-sole.de

6. "Frankentherme" in Bad Königshofen

Hoch oben im unterfränkischen Landkreis Rhön-Grabfeld bietet die Frankentherme in Bad Königshofen ihren Besuchern vielfältigen Thermengenuss. Hier finden Wellnessfans ein 32 Grad warmes Großbecken mit Unterwasser-Massagedüsen, Bodensprudler, Wasserpilz und Wasserstrahldüsen. Das Becken im Außenbereich ist bis zu 34 Grad warm und ermöglicht auch im Winter Badespaß unter freiem Himmel. Besonders bekannt ist die Frankentherme Bad Königshofen für ihren beheizten "Heilwassersee" im Außenbereich, der allerdings erst ab April verfügbar ist. Für alle, die im unterfränkischen Nordosten nach einer guten Therme suchen.

Öffnungszeiten: Regulär 10 bis 22 Uhr
Preis: Tageskarte, 11 Euro
Adresse: Frankentherme, Am Kurzentrum 1, 97631 Bad Königshofen
Webseite: https://www.frankentherme.de/

7. "Geomaris" Gesundheitsbad Gerolzhofen

Obwohl das Geomaris in Gerolzhofen eher als Erlebnisbad bekannt ist, finden Wellnessfans dort auch die grundlegenden Angebote einer Therme. Ein 34 Grad warmes Solebecken mit rund zwei Prozent Salzgehalt sowie ein ebenfalls 34 Grad warmes Calcium-Magnesium-Becken laden hier zur Muskelentspannung ein. Auch Massageliegen und eine Saunawelt bieten Komfort. Für alle, die ein solides Thermenerlebnis in Gerolzhofen suchen.

Öffnungszeiten: Regulär 9 bis 21 Uhr
Preis: Tageskarte 10 Euro
Adresse: Geomaris, Dingolshäuser Str. 2, 97447 Gerolzhofen
Webseite: https://www.geomaris.de/

8. "Sinnflut" Therme in Bad Brückenau

Aus 316 Metern Tiefe kommt das Mineralwasser der Siebener-Quelle, das in der Sinnflut Therme in Bad Brückenau verwendet wird. Es ist geprägt durch seinen Gehalt an Calcium, Magnesium, Sulfat und Hydrogencarbonat. Ein Mineralwasserbecken lädt bei einer Temperatur von etwa 34 Grad zum Relaxen ein. Die richtige Adresse für alle, denen der Weg zur Therme in Bad Kissingen zu weit ist.

Öffnungszeiten: 10 bis 21 Uhr
Preis: Tageskarte 7,50 Euro
Adresse: Therme Sinnflut, Am Gänsrain 2, 97769 Bad Brückenau
Webseite: https://www.bad-brueckenau.de/de/index.cfm?fuseaction=sinnflut

 

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Würzburg
  • Schweinfurt
  • Bad Kissingen
  • Marktheidenfeld
  • Aaron Niemeyer
  • Dampfbäder
  • Erlebnisbäder
  • Geomaris
  • Gesundheitsbäder
  • KissSalis Therme
  • Reiseportale
  • Sinnflut
  • Thermen
  • Unterfranken
  • Webseiten
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
5 5
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!