EISINGEN

Tiefe Gräben überwinden

Zur Kommunalwahl in Eisingen:

Häme und Spott oder besser ein konstruktiver Neuanfang in Eisingen? Wochenlang ein heftiger Wahlkampf, viele informative aber auch weniger gelungene Wurfsendungen der Parteien und Gruppierungen. Berechtigte und unberechtigte Unterstellungen, wahre und unwahre Vorwürfe und Behauptungen. Dazu ein Gemeinderat, der vor sechs Jahren versprach und daher gewählt wurde, für die Gemeinde die Zukunft zu gestalten und eine Bürgermeisterin, die ebenfalls beste Voraussetzungen hatte, zusammen mit einer großen Mehrheit im Gemeinderat (drei Fraktionen) Eisingen weiter zu entwickeln. Leider sind diese optimalen Voraussetzungen nicht genutzt worden. Der gute Wille war sicher bei allen Beteiligten da. Warum es anders kam, darüber sollte sich jeder selbst eine Meinung bilden.

Offener Umgang, Informationen austauschen, miteinander, statt übereinander reden, die Meinung des anderen gelten lassen, nachdenken und nicht unbedingt seinen Kopf durchsetzen wollen, mehrheitliche Entschlüsse akzeptieren, gute Ideen das Anderen annehmen, eine motivierte und gut geführte Gemeindeverwaltung, all das wünschen sich die Eisinger Bürger jetzt vom neu gewählten Gemeinderat, aber auch der wiedergewählten Bürgermeisterin. Nur so sind die tiefen Gräben zu überwinden und eine positive Entwicklung möglich. Diejenigen, die unmittelbar nach der Wahl jetzt Häme und Spott verbreiten, fügen den gewählten Volksvertretern, aber auch allen Bürgern immensen Schaden zu. Aber auch eine Bürgermeisterin sollte nicht mehr nachtreten, das fordert nur wieder Gegenreaktionen heraus. Wer stellt sich denn künftig noch für ein kommunales Ehrenamt zur Verfügung, welches einen enormen persönlichen Einsatz erfordert, wenn man dafür in der Öffentlichkeit vorgeführt wird! Ich hoffe für die Zukunft Eisingens, dass endlich Ruhe einkehrt, alle Beteiligten an einen Strang und in die selbe Richtung ziehen.

Bernhard Lobinger 97249 Eisingen

Schlagworte

  • Redaktion Süd
  • Kommunalwahlen
  • Meinung
  • Stadträte und Gemeinderäte
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
2 2
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!