GELCHSHEIM

Tierskandal: Hunderte Schweine verendet

In einem Stall im Landkreis Würzburg wurden mehrere hundert tote Schweine entdeckt. Sie lagen vermutlich schon seit Tagen dort. Nun äußert sich der Besitzer.
Tierskandal: Hunderte Schweine verendet
In einem landwirtschaftlichen Betrieb wurden die toten Schweine gefunden. Foto: Gerhard Meißner
Mehrere hundert Schweine, die am Freitagmorgen bei Gelchsheim (Lkr. Würzburg) entdeckt wurden, lagen vermutlich bereits seit mehreren Tagen tot in ihrem Stall. So zumindest Informationen der Redaktion, die bisher nicht offiziell bestätigt wurden. Damit verdichten sich die Anzeichen, dass ihr Besitzer den Tod der Tiere zumindest fahrlässig herbeigeführt hat. In einer ersten Meldung über den Tierskandal war das staatliche Veterinäramt in Würzburg noch von 2000 Tieren ausgegangen. Inzwischen ist in einer dünnen Pressemitteilung des Landratsamts Würzburg von mehreren hundert Tieren die Rede. Es handelte sich ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen