KIST

Todesstrecke bei Guttenberg entschärfen

Nach einem tödlichen Unfall im November im Guttenberger Forst fordert nun ein Würzburger mittels Petition, diese Strecke durchgehend mit Leitplanken zu versehen.
An dieser Stelle zwischen Guttenberg und Reichenberg starb der 18-jährige Nino Herget aus Kist am 10. November 2016. Herzen und viele Lichter erinnern an ihn. Foto: Fotos: Wilma Wolf
Ich unterschreibe, weil kein Mensch mehr auf so eine schreckliche Art und Weise sein Leben verlieren soll wie mein Sohn.“ Marion Herget ist die Mutter des im November tödlich verunglückten Nino Herget. Mit nur 18 Jahren starb er am 10. November 2016 auf der Straße zwischen Guttenberg und Reichenberg. Mit ihrer Unterschrift unterstützt sie die Online-Petition von Fabian König. „Durchgehende Leitplanken in der „Grünen Hölle“ WÜ 29 – erhöhen Sie die Verkehrssicherheit!“ Das ist die Forderung des Würzburgers und sie richtet sich an den Landkreis Würzburg. Eine der ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen