WÜRZBURG

Traditionsgasthaus "Stachel" ist neu eröffnet

Das Weinhaus „Stachel“ in der Gressengasse ist die bekannteste Würzburger Gaststätte – und eine der ältesten in Deutschland. Ausgerechnet zum 600-jährigen Bestehen in diesem Jahr war sie zehn Monate geschlossen.
Im Stachel ist wieder Leben
Nun hat mit Rolf Schulz ein neuer Wirt das Traditionsgasthaus wieder eröffnet. Foto: Foto: THOMAS OBERMEIER
Das Weinhaus „Stachel“ in der Gressengasse ist die bekannteste Würzburger Gaststätte – und eine der ältesten in Deutschland. Ausgerechnet zum 600-jährigen Bestehen in diesem Jahr war sie zehn Monate geschlossen. Nun hat mit Rolf Schulz ein neuer Wirt das Traditionsgasthaus wieder eröffnet. „Ich hatte schon immer ein Herz für den Stachel“, sagt Schulz, er mit der Erbengemeinschaft nach Fritz Hochrhein einen zehnjährigen Pachtvertrag geschlossen hat. „Ehrlich, fränkisch, bodenständig“ hat Schulz als Motto für den „Stachel“ ausgegeben. Entsprechend ist die ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen