FRICKENHAUSEN

Trauer um langjährigen Chorleiter

Am 5. April ist Klaus Görner, der Chorleiter des Frickenhäuser Männergesangvereins im Alter von 77 Jahren verstorben. Die Trauer bei Sängern und Vereinsmitgliedern ist groß, verlieren sie doch mit Klaus Görner jemanden, der mehr als 40 Jahre an ihrer Seite stand.
Klaus Görner, Chorleiter des MGV Frickenhausen, ist am 5. April verstorben. Foto: Foto: S. Eckhoff-Schmidt
Am 5. April ist Klaus Görner, der Chorleiter des Frickenhäuser Männergesangvereins im Alter von 77 Jahren verstorben. Die Trauer bei Sängern und Vereinsmitgliedern ist groß, verlieren sie doch mit Klaus Görner jemanden, der mehr als 40 Jahre an ihrer Seite stand. Am 1. Oktober 1975 trat Klaus Görner in den MGV Frickenhausen ein. Zunächst als Sänger im ersten Bass, so eine Pressemitteilung des Vereins. Bereits nach drei Jahren übernahm Görner die musikalische Leitung des Chors. 1990 erhielt er die staatliche Anerkennung als Chorleiter. „Das Wichtigste in einer musikalischen Gemeinschaft ist die ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen