WÜRZBURG

Trauernden in der Natur helfen

Der Tod oder die Trennung ist für Zurückgebliebene oft nicht greifbar. Wenn im Alltag die richtigen Gesprächspartner und die Unterstützung fehlen, bietet die Malteser-Hospizarbeit Hilfe an. In einer Wandergruppe können die Betroffenen ihrer Trauer mit fachkundiger Begleitung Schritt für Schritt begegnen. Das nächste Treffen der Trauerwandergruppe findet am 27.März um 14 Uhr in der Kirche St. Bruno im Steinbachtal statt.

Ehrenamtliche Gruppenleiter begleiten mit professioneller Erfahrung die Wanderung. Die Bewegung in der Natur und der Austausch mit Menschen, die sich in einer ähnlichen Lebenssituation befinden, ermögliche eine besondere Weg-Erfahrung, sagt Gabrielle Knaup, Koordinatorin der Hospiz- und Trauerbegleiter..

Anmeldung und Information: Gabriele Knaup Tel. (09 31) 4 50 52 27, gabriele.knaup@malteser.org

Schlagworte

Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!