UNTEREISENHEIM

Trommel-Feuerwerk beim Zeltweinfest

Mit dem Ostersonntag und -montag waren die Veranstalter mehr als unzufrieden. Doch die letzten zwei Zeltfesttage machten den Ärger nun wieder komplett wett.
Wein stand immer bereit (v.r.): Mitveranstalter, Weinbauverein-Vorsitzender Claus Hochrein, Bürgermeister Andreas Hoßmann, Weinprinzessin Celine Burkard, Organisator Stefan Schaar sowie zwei Helfer. Foto: Foto: R. Weis
An den ersten beiden Zeltweinfesttagen, dem Ostersonntag und -montag, waren die Veranstalter Sportverein, Weinbauverein und Feuerwehr mehr als unzufrieden. Am Ostersonntag waren die Temperaturen am Nachmittag beim Musik-Duo „Silwer“ im aufgewärmten Zelt noch relativ angenehm. Doch am Abend, als das Thermometer fünf Grad Celsius anzeigte und es heftig regnete, war das Zelt zwar noch gut besucht, aber keineswegs voll.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen