Würzburg

Trotz Unfall positive Zwischenbilanz auf  Kiliani

Achterbahnunfall auf Kiliani: Dennoch ziehen Polizei, Rettungskräfte und Stadt ein positives Fazit zur Halbzeit. Und Kommunalreferent Kleiner stellt einen besonderen Vergleich an.
Einer der Gewinner auf dem Kiliani-Volksfest: Das Karussell Parkour. Foto: Thomas Obermeier
Es kommt nicht oft vor, dass der städtische Kommunalreferent persönlich zur Halbzeitbilanz erscheint. Aber es war Wolfgang Kleiner ein Anliegen, das größte Fest in der Region mit seinen Eindrücken vom offiziellen Besuch in der Partnerstadt Dundee zu vergleichen. Er habe zwei Rummel gesehen: mit wenigen Fahrgeschäften und einem kleinen Speisenangebot. Wie anders sei der Sicherheits- und Qualitätsstandard doch da auf Kiliani.  "Wir bekommen das alles in Würzburg nicht geschenkt. Aber es ist ein Geschenk, ein solches Volksfest ausrichten zu dürfen", betonte der Referent. Da stecke viel ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen